Begleiteter Besuchskontakt

Trost bei Trennungsschmerz. Weil Eltern Eltern bleiben.

Wenn sich Eltern trennen, sind Kinder die Hauptbetroffenen. Kinder brauchen gerade in dieser schwierigen Zeit beide Elternteile. In schweren Konfliktsituationen ist der begleitete Besuchskontakt eine wertvolle Hilfe: das Angebot ermöglicht es Kindern getrennt lebender Eltern, auch in schwierigen Situationen mit Vater und Mutter Kontakt zu halten.
Wenn der Besuchskontakt sehr konfliktbeladen stattfindet  oder die Kinder einen Elternteil schon längere Zeit nicht mehr gesehen haben, kann dies Anlass für eine Begleitung sein. Das Ziel dabei ist, die Eltern in die Lage zu versetzen, den Umgang mit ihren Kindern wieder selbstverantwortlich zu regeln.
Neben der Trennung von Eltern, begleiten wir auch Kontakte von Pflegekindern zu ihren leiblichen Eltern. Die Kinder können in unseren Räumlichkeiten eine gemeinsame Zeit mit ihren Eltern auf neutralem Boden verbringen.
Das Jugendamt oder das zuständige Familiengericht leiten die Familien an uns weiter. Eine Fachkraft des Kinderschutzbundes berät die Familien während der Zeit des begleiteten Besuchskontakts.
  • Ansprechpartner:
    Charlotte Klaster

Anschrift

  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Ortsverband Passau e.V.
  • Nikolastraße 9
  • 94032 Passau

Kontakt

  • 0851 2559
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

  • Bürozeiten
  • Montag - Freitag
  • 08:30 - 11:30 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen