Wunschoma und Wunschopa

"Eine liebevolle Oma haben, die gerne zuhört und viel erzählt – mit einem Opa werken und im Herbst und Winter nach Draußen gehen und die Natur beobachten, das bedeutet für Kinder ein großes Glück!"

Die Wunschoma - Der Wunschopa, was man als Familie wissen sollte
Oma und Opa haben Verständnis, trösten, geben Rat und stehen den Kindern nahe.
Nicht immer haben junge Familien Großeltern, die in der Nähe wohnen und häufig leben Senioren auch sehr weit von Ihren Enkeln entfern. Daher will der Kinderschutzbund die Generationen wieder zusammen bringen.

Was sollte man wissen?
Die Wunschomas und Wunschopas sind im ehrenamtlichen Einsatz.
Sie freuen sich über ein fröhliches positives Zusammensein mit den Kindern und der Familie und sind keine Dienstleister im Sinne eines Babysitters oder einer Haushaltshilfe. Angestrebt ist ein partnerschaftliches, familiäres Verhältnis, von dem beide Seiten einen Vorteil haben.

Omas, Opas und Familien treffen sich unverbindlich in entspannter Athmosphäre zu einem ersten Kennenlernen und Austausch im Familiencafe des Kinderschutzbundes.

Wie findet man eine Wunschoma?
Als Familie kann man beim Kinderschutzbund den Familienfragebogen ausfüllen, den sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder 0851-2559 anfordern können.

Der Ansprechpartner für die Wunschomas ist Frau Elena Mogilansky unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Ansprechpartnerin:
    Elena Mogilansky

  • Mit freundlicher Unterstützung von: 

  • Image result for katholischer deutscher frauenbund
  • RZ Logo Malteser 2016 RGB

Anschrift

  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Ortsverband Passau e.V.
  • Nikolastraße 9
  • 94032 Passau

Kontakt

  • 0851 2559
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

  • Bürozeiten
  • Montag - Freitag
  • 08:30 - 11:30 Uhr
  • und nach Vereinbarung